Reiseberichte

Reiseberichte
@RIJAMO

Rund um Markusplatz • Stadtteil San Marco • Reisebericht

Piazza San Marco (Markusplatz) ist das Zentrum der Altstadt von Venedig und liegt im Stadtteil (Sestiere) San Marco. Im Mittelalter und in der Renaissance dominierte die unabhängige Republik Venedig, La Serenissima. Die Piazza San Marco war das Zentrum politisch-religiöser Macht in der La Serenissima. Zwei der bedeutsamsten Bauwerke von Venedig (Markusdom & Dogenpalast) befinden sich auf der weitläufigen Piazza San Marco. Diese Top Sehenswürdigkeiten von Venedig ziehen jährlich Milionen von Touristen an.


Markusdom und DogenpalastRund um La FeniceGiardini Reali di Venezia


Den besten Blick auf die Piazza San Marco fanden wir, hat man von Fenstern des Museo Correr und vom Campanile auf der Insel San Giorgio Maggiore


Blick auf den Markusplatz vom Museo Correr
Aussicht vom Glockenturm von San Giorgio Maggiore auf Markusplatz und Dogenpalast
Auf der weitläufigen Piazza San Marco befinden sich zwei der bedeutsamsten Bauwerke von Venedig und die Top Sehenswürdigkeiten, die Basilica di San Marco und Palazzo Ducale (Dogenpalast)

Rund um La Fenice, Venedigs traditionsreiche Oper

Venedig besteht aus unzähligen Kanälen, Brücken und aus einem Labyrinth winziger Gässchen (Calli) die alle auf irgendeinem Platz (Campo) münden. Auf den meisten Campi gibt es einen Pozzo, einen alten Brunnen, der die Anwohner einst mit Trinkwasser versorgte. Bäume finden sich nur auf wenigen Plätzen.

San Marco ist der Stadtteil von Venedig, der touristisch am lebhaftesten ist. Es gibt unzählige bedeutende Kirchen und Museen. Unser Ziel bei einem unserer Spaziergägen durch Venedig war das Teatro La Fenice, das bedeutenste Theater Venedigs. In 1790 erbaut, haben es Uraufführungen von Rossini, Verdi und Strawinsky berümt gemacht. War nicht einfach es in dem Labyrinth von Gässchen zu finden, denn Campo San Fantin, wo das Teatro La Fenice steht, ist sehr klein.

So spazierten wir durch Campo San Angelo, Campo San Mauricio und Campo San Stefano bevor wir endlich vor dem Teatro La Fenice➚ standen.🙂 Da es hinter jeder Straßenecke wieder etwas Neues zu entdecken gibt, ist so ein Spaziergang in Venedig, auch wenn man sich mal verirrt, nie langweilig.

Campo San Angelo Campo San Mauricio - Museo della Musica Campo San Mauricio - Palazzo Zaguri
Campo San Stefano Stadtteil San Marco in Venedig - La Fenice Opera House

Bei einem Spaziergang durch Venedig kann man überall gut und günstig Essen. Wie die Venezianer, oft im Stehen und oft mit einem Spritz in der Hand. Überall gibt es authentische Cicchetti Bar's🙂


Giardini Reali di Venezia

Durch Zufall sind wir an diesem schönen Park vorbeigekommen. Er befindet sich sehr zentral, allerdings gibt es davor eine Reihe von Souvenier- und Imbissbuden und außerdem waren da sonst noch irgendwelche Baumaßnahmen an der Promenade, so daß man den Eingang leicht übersehen kann. Der Park wurde 2019 neu gestaltet und es gibt eine lange Pergola aus Eisen und Gusseisen, die fast vollständig mit Glyzinien bedeckt ist. Es war herrlich in der Augusthitze hier im Schatten ein Päuschen zu machen. Allerdings ist es Mittags kein Geheimtipp und alle schattigen Bänke oft besetzt. Wegen Corona traute man sich ja nicht mehr irgendwo dazuzusetzen 🤔


Dies ist ein Reisebericht einer individuell organisierten Städtereise nach Venedig von 12.08.21 bis 19.08.21 (7Nächte). Unsere Bilder und Erfahrungen haben wir auf den folgenden Einzelseiten zusammengefasst:

Vorbereitung/Anreise/UnterkunftCanal GrandePiazza San Marco (Markusplatz)Palazzo Ducale (der Dogenpalast)Basilica di San Marco (Markusdom)Museo CorrerGiardini Reali di VeneziaRund um La FeniceSanta CroceSan PoloCastelloSeufzerbrückeRialtobrücke Mercato di RialtoVenedig Ghetto CannaregioBuranoTorcelloMuranoFriedhofsinsel San MicheleLido de VeneziaSan Giorgio Maggiore


Eine Woche in Venedig (August 2021) - Reiseberichte

Booking.com

REISEZIELE

HOMEREISEZIELEREISE-LINKSKONTAKTWEBUNG IN EIGENER SACHE

©RiJaMo 2021-2022 - Alle Rechte vorbehalten