Reiseberichte - Urlaub

10 Tage in Adelaide und Umgebung - Australien Reisebericht

10 Tage verbrachten wir in einem schönen Ferienhaus in North Adelaide. Ausser gemütlich Adelaide zu Fuß oder mit kostenlosen Busen und Tram zu erkunden und etwas Shoppen, haben wir nach Weihnachten Tagesausflüge in der Umgebung unternommen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Handorf und in den Vorort und gleichnahmigen Strand Glenelg und mit dem Mietauto von Adelaide nach Barossa Valley und rund um die Fleurieu Peninsula . Im Folgenden gibt es ein paar Impressionen


Ausflug nach Handorf

Mit dem Bus fuhren wir in ca. 1 Stunde von Adelaide nach Hahndorf in den Adelaide Hills. Hahndorf gilt als die älteste deutsche Siedlung in Australien und wird clever als Touristenatrakktion der Region vermarktet. Gegründet wurde die Stadt von lutheranischen Migranten aus Preußen (weitgehend aus einem einzigen Dorf Kay, dem heutigen Kije in Polen). Das Dorf wurde benannt nach dem dänischen Kapitän Dirk Meinerts Hahn auf dessen Schiff sie am 28.12.1838 nach Australien kamen und der ihnen half diese Siedlungsstelle zu bekommen. Die Hauptstraße des Dorfes besteht aus vielen Restaurants und Shops. Die Restaurants mit Bayerischen Spezialitäten, wie Schweinshaxen sind proppe voll mit überwiegend Asiatischen Touristen. Neben Souvenier Shops mit Kitsch gibt es auch ganz nette kleine Geschäfte. Es war ein sehr schöner Ausflug.

Hahndorf Inn Hotel und RestaurantIn Hahndorf
In HahndorfGerman Arms

Ausflug nach Glenelg

Mit der Glenelg Tram (bis zur Stadtgrenze kostenlos) fahren wir in den vom Adelaide Zentrum 10kg entfernten Vorort Glenelg und den gleichnamigen Strand. Der alte Stadtkern ist klein und nett mit einigen historischen Gebäuden. Der Strand ist breit, lang und weiß aber leider mit vielen unschönen Hochhäusern mit Hotels und Apartmentanlagen. Trotz Weihnachtsferien und der großen Anzahl von Betten war aber nicht viel los.

Glenelg Moseley SquareGlenelg Town Hall
Glenelg BeachGlenelg Beach

Barossa Valley

Ab 29.12.18 hatten wir dann bereits ein Auto gemietet und machten am nächsten Tag einen Ausflug zum Barrosa Valley. Via M20 haben wir bis Tanunda 1,5 Stunden gebraucht. Hier ein wenig geschlendert und ab Tanunda den 57 km Barossa Scenice Heritage Drive 4 gefahren. Mit Stops haben wir ihn aber zeitlich nicht geschafft.

Wir besuchten das 125 Jahre Chateau Tanunda, wo man eine Weinprobe hätte machen können aber das Restaurant war geschloßen. Jacob's Creek Vineyards belegen die größten Landstriche im Barossa Valey. Das Visitor Center war sehr stark frequentiert, zum Verkauf standen nur sehr teure Weine, von denen wir nicht wußten, daß es von dieser Winery auch solche erlesenen Tropfen (am Preis gemessen 😉) überhaupt gibt. Das Restaurant war auch stark mit Gruppen frequentiert und auf Walk-in nicht so eingestellt.

Unterwegs folgten wir noch einem Hinweis zu einem Weingut mit Restaurant aber es schien geschlossen zu sein. Das Saltram Celar und Restaurant gefiel uns sehr gut aber wir hätten auf einen freien Tisch warten müssen. So sind wir mit einem Stop im netten historische Städchen Angostan - weiter dem Scenice Heritage Drive folgend - nach Nuriootpa gefahren. Diese Ortschaft, das Geschäftszentrum des Barossa Valley gefiel uns auf Anhieb überhaupt nicht. Es wirkte, wie ein Gewerbegebiet. In einem Shop der uns mit Barossa Wurstspezialitäten anlockte, denn fast haben wir schon beschloßen bis Adelaide zurueckzufahren und uns in unserem Ferienhäuschen zu verpflegen 😉, fragten wir nach einem Restaurant. Man empfahl uns das Steins Taphouse➚. Es war nicht viel mehr wie eine Bar mit einem sehr guten Fastfood, das Ambiente sehr "orginal local" und wir waren wohl die einzigen Touristen. Passte wunderbar !

Es hat Spaß gemacht auf dem Scenice Heritage Drive zu fahren aber für Hin-und Zurück von Adelaide braucht man 3 Stunden und es bleibt dann nicht so viel Zeit für Stops im Weingebiet selbst. Es lohnt sich daher in einem der schönen kleinen Orte auf der Route irgendwo eine Übernachtung einzuplanen.

Barossa Valley - Chateau TanundaBarossa Valley - TanundaSaltram Celar
Barossa Valley - Chateau TanundaBarossa ValleyAngostonEin Weingut in Barrosa Vallay

Victor Harbor und Fleurieu Peninsula

Am 31.12.18 machten wir eine Fahrt rund um die Fleurieu Peninsula. Ihre Küste hat schöne Strände und ist ein beliebtes Ausflugsziel von Adelaide. Der Hauptort der Halbinsel ist Victor Harbor mit der Ausflugsinsel Granite Island. Man kann die Insel erreichen über einen 630 m langen Holzdamm - zu Fuß oder mit der Victor Harbor Horse Drawn Tram - einem traditionellen Doppeldecker, der von Pferden gezogen wird. Wir haben die Insel nicht besucht, weder zu Fuß noch mit der Tram. Nach einem leckeren German Hot Dog (das Anstehen bei Klaus's Wurst Van➚ hat sich gelohnt 😉) fuhren wir weiter zum Cape Jervis.

Horse Drawn Tram
Victor Harbor - schöne SträndeAusflugsinsel Granite Island
Cape Jervis

Von Cape Jervis, verkehrt eine Fähre nach Kangaroo Island. Einen Abstecher nach Kangaroo Island haben wir bei der Reiseplanung gestrichen, da wir uns mit einer kurzen Stippvisite nicht anfreunden konnten und ein längere Aufenthalt in einer der komfortableren Unterkünfte dort war uns gerade einfach zu teuer.

Zurück in Adelaide mußten wir ein paar Straßsperrungen umfahren, denn hier waren die Vorbereitungen für den Silvesterabend im Oval und in den umliegenden Parkanlagen in vollem Gang. Auch war es ausnahmsweise etwas schwierig einen Parkplatz in North Adelaide zu finden, denn alles war zugeparkt und alle strömten zu Fuß zum Oval, wo die Silvesterparty stieg. Um Mitternacht konnten wir von dort ein Feuerwerk steigen hören, sonst war es ringsherum um unser Ferienhäuschen Tote Hose, was uns sehr passte.

Am 1.01 drehten wir noch ein paar Spazierrunden durch North Adelaide und packten unsere 7 Sachen zusammen, denn am nächsten Tag ging es weiter über die Great Ocean Road nach Melbourne.

Erkundung der Umgebung von Adelaide war Teil unseres 3wöchigen Urlaubs von 23.12.18 bis 11.01.19 in South Australia und Victoria


Fazit Adelaide

Unsere 10 Tage in Adelaide haben uns sehr gut gefallen! Eine schöne, gemütliche, freundliche und gut organisierte Stadt. Ohne ikonische Sehenswürdigkeiten aber mit einem hohen Freizeit- und Erholungswert. Die Tagesausflüge in der Umgebung waren alle sehr schön. Wir hoffen sehr, daß wir Adelaide nochmals irgendwann in unsere künftige Reiseplanung einbauen können.

Noch haben wir weitere 10 Tage in Australien und hier geht es weiter

Werbung in eigener Sache


Wir sind ein lokaler Indonesien Reiseveranstalter (seit 2005) und organisieren individuelle private Rundreisen auf der Insel Flores
Flores Tours



Ausgesuchte Hotels/ Resorts/ Villen auf Flores & Komodo

Beach Dive Resort Maumere



Segeln in Komodo Nationalpark: Komodo Warane & die faszinierende Unterwasserwelt entdecken

Segeln in Komodo on Phinisi Boot

Auch Insel-Kombinationen in Indonesien bieten wir an.



Booking.com
HOMEREISEZIELEREISE-LINKSKONTAKTWEBUNG IN EIGENER SACHE

©RiJaMo 2018-2022 - Alle Rechte vorbehalten