SÜDAFRIKA REISEBERICHTE | REISE-LINKS SÜDAFRIKA | REISEZIELE | HOME |

Südafrika - 4 Wochen von Johannesburg nach Kapstadt - Reisebericht


Afrika gehörte bis dato zu den weißen Flecken auf unserer Reisekarte und so beschlossen wir uns einen Teil davon anzusehen, und zwar Südafrika. Die Reise war relativ kurzfristig geplant und ein günstiger Gabelflug (Frankfurt nach Johannesburg/Kapstadt - Frankfurt) inkl. Mietwagen schnell gebucht. Die Route stand auch relativ schnell fest. Nach den Prämissen am Anfang irgendwo 1 Woche erstmal bleiben und sich orientieren, Safari ja aber nicht gleich im riesigen Kruger National Park. Die Route hat sich dann auch auf Basis der Unterkünfte, die wir im Internet gefunden haben, endgültig ergeben. Edit: Es waren erst die Anfänge des Internets, noch ohne booking.com➚ und auch ohne google Maps 😄

Zunächst war es nur ein Fotoalbum für uns selbst, für Freunde, Familie und Arbeitskollegen. Und was macht man, wenn das nahe Umfeld nicht mehr für die eigene Südafrika Begeisterung aufnahmefähig ist, man stellt es ins Internet 😉. Nach und nach ist daraus eine Art Reisebericht entstanden. Viel Spaß beim Stöbern in unserem Foto-Reisebericht, der in Etappen aufgebaut ist.


Fazit nach erster Reise nach Südafrika

Mit der gesamten Route waren wir sehr glücklich, es gab nur Highlights 🙂

Es war ein unvergesslicher Urlaub mit traumhaften Unterkünften zu erschwinglichen Preisen. Die Gästehäuser und B & B's waren sehr geschmackvoll eingerichtet. Die Südafrikanische Küche ist sehr vielfältig und auch die verwöhntesten Gaumen kommen hier auf ihre Kosten. Die Preise sind auch in den besten Restaurants für unsere Verhältnisse günstig und der Service erstklassig. Auch die südafrikanischen Weine sind hervorragend. Es gibt viel Fleisch und Wild und fast an jeder Ecke erstklassige Steaks. Es gibt aber auch eine große Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten.

Das Auto fahren in Südafrika war sehr angenehm. Es herrscht linksverkehr, daran kann man sich schnell gewöhnen. Die Straßen sind sehr gut und außerhalb der größeren Städten ist die Verkehrsdichte sehr gering. Allerdings ist auf manchen Abschnitten auch die Dichte von Rastmöglichkeiten und Tankstellen beschränkt, deswegen rechtzeitig tanken. Auf vielen Streckenabschnitten, wie z.B auf der N3 von Johannesburg nach Durban gibt es viele Raststätten und die Qualität ist beeindruckend. In Western Cape (Kapstadt und Garden Route) sowieso.

Thema Sicherheit. In dieser Beziehung genießt Südafrika nicht gerade den besten Ruf. Wir möchten dieses Thema auf keinen Fall bagatellisieren, denn es gibt große Einkommensunterschiede und die Kriminalitätsrate ist in Südafrika sehr hoch. Besonders in den Großstädten. Mit gesundem Menschenverstand und einer gesunden Portion Vorsicht kamen wir gut zurecht. Die Rundreisen durch Südafrika so zu planen, daß man vor Einbruch der Dunkelheit eine Unterbringung hat, ist empfehlenswert. Wir hatten mit Ausnahme einer einzigen Nacht alles vorher gebucht. Die nicht gebuchte Nacht war leider auf dem längsten Road Trip von den Drakensbergen bis East London. Ein relativ dünn besiedelte Teil Südafrikas und dazu mit bescheidener Straßeninfrastruktur. Es war ziemlich stressig eine Unterkunft nach Einbruch der Dunkelheit zu suchen.

Inzwischen haben wir unsere nächste Reise nach Südafrika durchgeplant. Entsprechend ist unsere Reiselink- Sammlung gewachsen und es gibt eine Fortsetzung der Südafrika Reiseberichte.

HOMEREISEZIELEREISE-LINKSKONTAKTWEBUNG IN EIGENER SACHE

©RiJaMo 2002-2022 - Alle Rechte vorbehalten

Booking.com